Waschmaschine: Gummi Schimmel entfernen – 7 verlässliche Wege, um die schwarzen Flecken blitzschnell loszuwerden

Affiliate links
Dieser Post könnte Affiliate Links enthalten. Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Vielen Dank für Dein Vertrauen.

Schon wieder Schimmel im Waschmaschinen-Gummi? Die lästigen schwarzen Flecken sind nicht nur unschön anzusehen, sondern können auch für übelriechende Wäsche sorgen.

Aus diesem Grund findest du in diesem Artikel sieben Wege, um in deiner Waschmaschine Gummi Schimmel entfernen zu können. Diese sieben Optionen sind Hausmittel und Standards, um den Gummiring der Waschmaschine säubern zu können, ohne Schimmel oder Flecken in der Türgummidichtung deiner Maschine zurückzulassen.

Waschmaschine: Gummi Schimmel entfernen – So geht’s blitzschnell und gründlich

saubere Waschmaschine

Um den Schimmel und die schwarzen Flecken an der Türgummidichtung der Waschmaschine loszuwerden, bedarf es keiner Zauberkraft oder magischer Lösung. Es reichen Hausmittel, die du wahrscheinlich bereits zuhause hast.

Option 1: Zitronensäurelösung

Zitronensäurelösung, Schimmel Waschmaschine Gummi

Eine der besten Lösungen, um Schimmel im Waschmaschinen-Gummi zu entfernen ist Zitronensäure. Ungleich herkömmlicher Reiniger und anderer Optionen belastet die Zitronensäure das Gummi der Waschmaschine nicht so stark. Zusätzlich sorgt sie für einen frischen Geruch in deiner Waschmaschine.

Und So funktioniert’s

  • Schritt 1: Einen kleinen Behälter mit Wasser füllen
  • Schritt 2: Einen Schuss Zitrone (oder Zitronensäurepulver. z.B. dieses hier) hinzugeben
  • Schritt 3: Einen Schwamm oder Lappen in das Zitronensäuregemisch tunken und vorsichtig das Waschmaschinengummi damit reinigen (Bei hartnäckigen Flecken alte Zahnbürste benutzen)
  • Schritt 4: Mit klarem Wasser abwaschen

Option 2: Natron

Natron, Schimmel in Waschmaschine Gummi entfernen

Eine weitere Option, um den Gummiring deiner Waschmaschine von Schimmel zu befreien, ist Natron.

Und So funktioniert’s

  • Schritt 1: Einen kleinen Behälter mit wenig Wasser füllen
  • Schritt 2: Natron oder Backpulver hinzugeben und gut verrühren bis eine Paste entsteht
  • Schritt 3: Einen Schwamm oder Lappen in die Natronlauge tunken und vorsichtig das Waschmaschinengummi damit reinigen (Bei hartnäckigen Flecken alte Zahnbürste benutzen)
  • Schritt 4: Mit klarem Wasser nachspülen

Option 3: Essiglösung

Essiglösung, Waschmaschine Gummi reinigen Schimmel

Wenn der Schimmel schon etwas länger besteht und du eine stärkere Lösung für den Schimmel in der Waschmaschine suchst, könnte eine Essiglösung die Lösung sein.

Und so funktioniert’s

  • Schritt 1: Einen kleinen Behälter mit Wasser füllen
  • Schritt 2: Einen Schuss Essig hinzugeben
  • Schritt 3: Einen Schwamm oder Lappen in das Essiggemisch tunken und vorsichtig das Waschmaschinengummi damit reinigen (Bei hartnäckigen Flecken alte Zahnbürste benutzen)
  • Schritt 4: Mit klarem Wasser nachwischen

Option 4: Chlorreiniger

Falls die gesamte Waschmaschine bereits betroffen ist oder die Wäsche muffig riecht, wird eine stärkere Option, wie Chlorreiniger benötigt. Da diese Option durch seine Stärke das Gummi jedoch schädigen kann, empfehle ich dir zunächst andere Wege für duftige Wäsche auszuprobieren.

Und so funktioniert’s

  • Schritt 1: Chlorreiniger (z.B. diesen hier) im 50/50 Verhältnis mit Wasser mischen
  • Schritt 2: Gummihandschuhe anziehen, um Haut zu schützen
  • Schritt 3: Lappen in Chlorreinigergemisch tunken und Gummi damit säubern – Bei hartnäckigen Flecken kannst du auch eine alte Zahnbürste nutzen
  • Schritt 4: Mit klarem Wasser abspülen

Option 5: Zahnpasta

Zahnpasta zur Waschmaschinendichtung

Das wohl überraschendste Hausmittel auf unserer Liste ist Zahnpasta. Zahnpasta hilft das Gummi wieder glänzend frisch zu putzen, ohne es zu belasten.

Und so funktioniert’s

  • Schritt 1: Zahnpasta auf eine alte Zahnbürste, Lappen oder Schwamm geben
  • Schritt 2: Gummi gut damit reinigen
  • Schritt 3: Mit klarem Wasser gut abwaschen, um Flecken auf der Wäsche zu vermeiden (Zahnpasta kann eine Bleaching-Wirkung auf Kleidung haben)

Option 6: Spülmittel

Wenn die Gummidichtung deiner Waschmaschine nur leicht verunreinigt ist, mag Spülmittel die perfekte Lösung für dich sein. Es ist milder als viele der anderen Varianten und greift somit das Gummi nicht an. Somit eignet sich Spülmittel als regelmäßiges Reinigungsmittel für das Waschmaschinengummi.

Und so funktioniert’s

  • Schritt 1: Spülmittel zusammen mit etwas Wasser auf einen Lappen oder Schwamm geben
  • Schritt 2: Gummi gut damit gut reinigen
  • Schritt 3: Anschließend mit klarem Wasser abspülen

Option 7: Herkömmlicher Reiniger

herkömmlicher Reiniger zum Waschmaschine säubern

Wer sich nicht auf Hausmittel oder starke Chlorreiniger verlassen möchte, kann natürlich auch auf einen regulären Küchenreiniger zurückgreifen.

Und so funktioniert’s

  • Schritt 1: Reiniger zusammen mit etwas Wasser auf einen Lappen oder Schwamm geben oder direkt in die Gummiabdichtung sprühen
  • Schritt 2: Gummi gut damit gut reinigen
  • Schritt 3: Mit klarem Wasser nachwischen

Wie entsteht Schimmel am Waschmaschinen-Gummi?

Allgemein ist es in deiner Waschmaschine meist heiß und feucht, was als idealer Nährboden für Bakterien gilt. Nach jedem Waschgang setzen sich außerdem weitere Bakterien durch Haare, Fusseln und weitere Ansammlungen aus deiner Wäsche in dem Gummiring deiner Waschmaschinentür ab.

Wird dieses Bakterienparadies nun nicht schnell genug gereinigt, kann es daher zu Schimmel kommen.

Wie kann man Schimmel zukünftig vermeiden?

Waschmaschine von Schimmel befreien

Die beste Art Schimmel im Gummiring der Waschmaschine loszuwerden, ist es natürlich, ihn gar nicht erst entstehen zu lassen. Um den Waschmaschinenschimmel künftig zu vermeiden, können dir die folgenden Tipps behilflich sein.

Waschmaschineninnenraum sauber halten

Um die Schimmelbildung im Waschmaschinengummi zu vermeiden, solltest du auf die generelle Sauberkeit deiner Waschmaschine achten. Hierbei ist besonders wichtig, dass der Waschmaschineninnenraum saubergehalten wird.

Denn unerwünschte Bakterien aus dem Innenraum der Waschmaschine setzen sich leicht am Gummibezug ab und können dort für Schimmelbildung sorgen. Aus diesem Grund solltest du das Innere deiner Waschmaschine (inklusive Waschmaschinentür von innen) regelmäßig reinigen.

Waschmaschinentür nach dem Waschen offenlassen

Die Feuchtigkeit im Inneren deiner Waschmaschine ist ein wichtiger Faktor bei der Schimmelbildung. Nach dem Waschen deiner Wäsche ist es daher wichtig, die Tür der Waschmaschine einige Zeit lang geöffnet zu lassen.

Auf diese Weise kann die warme feuchte Luft aus der Waschmaschine entweichen und das Innere trocknen. Dieser Prozess hilft nicht nur Schimmel, sondern auch unangenehm riechende Wäsche zu vermeiden.

Extratipp: Falls du deine Wäsche drinnen trocknen möchtest, solltest du zusätzlich unbedingt regelmäßig lüften, um Staunässe im Raum und in der Waschmaschine zu vermeiden.

Ablagerungen wie Fussel nach dem Waschen entfernen

In dem Gummibezug der Tür setzen sich beim Waschen leider nur zu gerne Fussel, Stoffreste und sonstige Überbleibsel deiner Wäsche ab. Wer diese regelmäßig nach dem Waschgang entfernt, kann vermeiden, dass sich darunter übelriechende Bakterien ansammeln und vermehren können.

Flusensieb und Waschmittelfach mitreinigen

Nicht nur im Inneren deiner Waschmaschine, sondern auch im Flusensieb und im Waschmittelfach können sich Waschreste und Bakterien ansammeln. Diese können während des Waschvorganges in die Wäschetrommel gelangen und sich dort ansetzen.

Um Bakterien in deiner gesamten Waschmaschine zu vermeiden, solltest du ebenfalls regelmäßig das Waschmittelfach und das Flusensieb reinigen. Letzteres befindet sich übrigens bei den meisten Waschmaschinenmodellen rechts unten.

Waschmaschine regelmäßig entkalken

Wer in Regionen mit kalkhaltigem Wasser lebt, sollte darauf achten, seine Maschine regelmäßig zu entkalken. Das hilft nicht nur die generelle Lebenszeit der Waschmaschine zu verlängern und den Energieverbrauch beim Waschen zu senken.

Denn auch das Bakterienaufkommen lässt sich durch eine geringere Kalkablagerung in deiner Waschmaschine spürbar reduzieren. Um deine Waschmaschine zu entkalken kannst du entweder reguläre Entkalker wie z.B. diesen hier nutzen oder auf Hausmittel wie Zitronensäurelösung ausweichen.

Waschmaschine regelmäßig auf hohen Temperaturen nutzen

Ein weiterer Trick, um Bakterien im Inneren deiner Waschmaschine den Kampf anzusagen, ist die regelmäßige Nutzung deiner Maschine bei hohen Temperaturen. Nutze dazu mindestens einmal im Monat einen Waschgang mit heißen Wasser (>60°C) oder Kochwäsche.


waschmaschine schimmel gummi entfernen Pin

Related Posts

Schreibe einen Kommentar