15-Minuten Tägliche Gewohnheiten, für die dein Zukünftiges Ich dankbar sein wird

Affiliate links
Dieser Post könnte Affiliate Links enthalten. Wenn Du etwas über diesen Link erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision ohne Extrakosten für dich. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich werde jedoch nur Produkte und Services empfehlen, von denen ich selbst überzeugt bin. Vielen Dank für Dein Vertrauen.

Wahrscheinlich jeder, der zur Zeit sein Instagram öffnet, sieht all diese motivierten Leute, die ihre Zeit während des Lockdowns optimal nutzen. Es werden neue kreative Hobbies entdeckt, neue Sprachen gelernt, Bananenbrot gebacken und Home-Workouts gepostet.

Aber nicht jeder hat so viel Zeit, um neue Hobbies zu entdecken und den restlichen Tag mit Homeworkouts und neu-erlernten Kochkünsten zu verbringen. Trotz allem gibt es ein paar großartige tägliche 15-Minuten-Aktivitäten, die dein Leben verbessern können und für die dein Zukünftiges dir dankbar sein wird.

15 Minuten am Tag, die wir sonst vorm Fernsehr sitzen oder gedankenverloren durch Social Media scrollen, können als Routine unser Leben komplett verändern.

Tägliche 15-Minuten Aktivitäten

In einem Jahr wirst du dir wünschen, du hättest heute angefangen – Karen Lamb

15 Minuten Sprachenlernen

eine neue Sprache lernen

Eine der wohl häufigsten Neujahrsvorsätze ist „Eine neue Sprache lernen“, bzw. eine alte Fremdsprache wieder aufzufrischen. Aber für einen Sprachkurs fehlt häufig die Zeit oder das Geld.

Dabei muss es gar nicht immer ein Kurs in einer Abendschule sein. Im Internet gibt es so viele (kostenlose) Informationen und Lernhilfen. Ob Vokabellisten, Sprachlernapps oder Grammatikübungen.

Auch Duolingo wirbt damit, dass man mit nur 15 Minuten am Tag eine Sprache lernen kann. Wichtig ist: dranbleiben. Besonders, wenn die Sprache, die du lernen möchtest, nicht deine erste Fremdsprache ist, ist es gar nicht mal so schwer dir selbst eine neue Sprache beizubringen.

Wenn du dich nur jeden Tag ein paar Minuten mit deiner Fremdsprache beschäftigst, kannst du dich vielleicht nächstes Jahr bereits am Small-Talk mit Muttersprachlern beteiligen. Ob du mit Quizlet Vokabeln lernst, mit Duolingo oder Babbel einfache Sätze übst oder auf skype oder iTalki mit Muttersprachlern übst, bleibt ganz dir überlassen.

15 Minuten Sauberkeit und Ordnung

Saubermach-Routine

Viele haben einen sogenannten Putztag in der Woche (oder auch zwei), den sie damit verbringen, das ganze Haus zu putzen. Besonders diejenigen, die unter der Woche arbeiten, müssen häufig ihre Wochenende mit den nervigen Putzarbeiten verbringen.

Aber hast du schon einmal darüber nachgedacht, jeden Tag einfach 15-Minuten mit Putzen zu verbringen? 15 Minuten, in denen du den Flur saugen, den Rechnungsstapel abheften oder die Tassen im Küchenschrank neu ordnen kannst.

Falls du von zu hause aus arbeitest, wie wir, bietet es sich auch unbedingt an, dir jeden Tag ein bisschen Zeit zu nehmen, um deinen Arbeitsplatz zu ordnen – du wirst sehen, so lässt es sich schon gleich viel besser arbeiten. Und an deinem Putztag wartet dann nur noch die Hälfte der Arbeit auf dich. So hast du viel mehr Zeit, dich auf die Dinge zu konzentrieren, die dir wirklich wichtig sind.

15 Minuten Zeit für dich

Zeit für dich, tägliche Entspannung

Im stressigen Altag vergessen wir es leider viel zu häufig: uns Zeit für uns selbst zu nehmen. Doch nur 15 Minuten können dein Selbstwertgefühl bereits wieder aufleben lassen und für Entspannung sorgen. Nimm dir daher jeden Tag mindestens 15 Minuten nur für dich.

Lies einen interessanten Artikel, mach dein Lieblingslied an und tanz durch die Wohnung, schreib ein Tagebuch, leg eine Beauty-Maske auf, trink in Ruhe deinen Kaffee, meditiere oder sitz auf der Couch und mach einfach mal gar nichts – was auch immer du gerne machen möchtest – Es ist dein Moment. Und vor allem, lass dich durch nichts stören. Diese 15 Minuten sind ganz für dich reserviert.

15 Minuten Pflanzenliebe

tägliche Pflanzenpflege

Wer meine Pinterest-Boards ansieht, wird sicherlich denken, dass unser Wohnzimmer ein echter grüner Dschungel sein muss. Ich liebe es, wenn es überall auch immer Inneren grünt und alles voll von Pflanzen steht.

Die Wahrheit sah lange jedoch ganz anders aus. In meiner ersten eigenen Wohnung hatte ich genau eine Pflanze. Seit ich in Barcelona lebe, merke ich jedoch, was für einen Unterschied so ein kleines bisschen Grün in unserer Wohnung machen kann. Jede Pflanze schafft ein bisschen mehr Gemütlichkeit und klare Luft. Natürlich brauchen die Pflanze auch ihre Pflege, damit statt saftig grünen Pflanzen dein Wohnzimmer nicht bald voller vertrockneter Blätter ist.

Nimm dir also jeden Tag ein bisschen Zeit, um deinen Wohnzimmergarten zu pflegen, damit du dich jeden Tag an dem blühenden Traum erfreuen kannst.

15 Minuten Dankbarkeit

Dankbarkeits-Journal schreiben

In solch stressigen Zeiten vergessen wir nur zu häufig unser Augenmerk auf die schönen Dinge zu legen. Nur zu oft denken wir nur an den Stress auf der Arbeit, den Blödmann, der sich im Supermarkt vorgedrängelt hat oder die schnippische Bemerkung unserer Kollegin.

Wie wäre es, wenn wir uns stattdessen 15 Minuten am Tag auf das Schöne im Leben konzentrieren? Die lieben Worte unserer Partners, die liebe Geste unserer Nachbarin, das Kompliment des Kollegen oder das nette Telefonat mit unserer Mutter. All dies sind Dinge, die ein wenig Dankbarkeit verdienen.

Ob du die positiven Gedanken in einem Journal festhältst für dunklere Tage oder sie einfach nur im Kopf sammelst, bleibt ganz dir überlassen. Du wirst sehen, wenn du dir jeden Tag ein wenig Zeit nimmst, um die schönen Momente des Tages zu sammeln, geht es dir gleich viel besser –  wie schlecht auch immer deine Laune vorher war.

15 Minuten Bewegung

15 Minuten Bewegung am Tag, Yoga

Man sagt ja nicht umsonst, dass Sport Endorphine freisetzt. Deswegen ist ein bisschen Bewegung jeden Tag so unglaublich wichtig. Nicht nur um langfristig gesund und fit zu bleiben. Ein bisschen Bewegung wirkt meist sofort und sorgt schnell für bessere Laune. Besonders, wenn du den ganzen Tag nur im Büro sitzt und auch sonst nicht viel Bewegung hast.

Aber nicht jeder kommt von einem 15-Minuten Lauf mit einem Lächeln auf dem Lippen zurück. Finde also heraus, was dir am besten tut. Ob Yoga, Home Workout, Joggen oder nur ein kleiner Spaziergang um den Block. Und du wirst sehen, dass du dich gleich viel besser fühlst.

Du könntest aber auch statt dem Aufzug einfach immer die Treppe nehmen oder ähnliche Aktivitäten einplanen. Alles, was Bewegung ist, zählt.

Aber natürlich auch auf langfristige Sicht wirkt sich so ein bisschen Bewegung positiv auf deinen Körper aus. Ob du ein wenig Gewicht verlieren oder einfach nur fit und gesund bleiben möchtest – Bewegung hilft.

15 Minuten für Gesunde Snacks

Gesunde Snacks zubereitet

An stressigen Tagen wird man gerne mal von einer Heißhungerattacke überrascht. Und da ist auch an sich gar nichts schlimmes dabei. Mal ein Stückchen Schokolade hier, mal ein paar Chips da, mal eine Currywurst in der Mittagspause summieren sich dann aber leider doch und finden sich dann irgendwann auf der Waage wieder.

Aber auch auf dein allgemeines Wohlbefinden können sich die ungesunden Snacks auswirken. Zu viel Zucker, zu viel Koffein oder Fett können sich durch kleine Pickelchen, Müdigkeit und schlechte Laune bemerkbar machen.

Deswegen solltest du dir jeden Tag ein bisschen Zeit nehmen, um ein paar gesunde Snacks zuzubereiten, die du während der Arbeit oder zwischendurch naschen kannst, wenn dich der kleine Hunger überfällt. Ein Apfel zum Beispiel, schmeckt gleich viel besser, wenn er in kleinen Stückchen serviert wird oder ein leckeres Müsli mit Nüssen und Obst bringt viel weniger Kalorien mit sich als ein abgepackter Müsliriegel.

15 Minuten für motivierende Podcasts

Motivierende Podcast hören

Es gibt so ein paar Dinge, mit denen ich einfach gar nichts anfangen kann. Und eines davon sind Hörbücher. Immer wieder erwische ich mich dabei, wie ich abgelenkt werde und nicht zuhöre, etwas anderes nebenbei mache oder irgendwo in Gedanken versinke. Das Ende vom Hörbuch Lied ist, dass ich wieder von vorne anfangen muss.

Genau aus diesem Grund ging der Trend der Podcasts lange Zeit an mir vorbei. Als ich dann aber doch beschloss einem merhfach-empfohlenen Blogging-Business-Podcast eine Chance zu geben, war ich überwältigt, wie motiviert ich hinterher war, in den Tag zu starten und zu arbeiten.

Während einer langweiligen Busfahrt, des Wäscheaufhängens, Fertigmachen im Bad oder Zubereiten von Essen werde ich überflutet mit kreativen Ideen, motivierenden Worten und witzigen Anekdoten. Kein Wunder, dass Podcasts plötzlich so im Trend sind. Es gibt sie zu fast jedem Thema, ob Business, Sprachenlernen, Kindererziehung, Fashion oder was auch immer dich interessiert.

15 Soziale Minuten

Soziale Kontakte täglich pflegen

Wer kennt es nicht. Man bekommt eine Nachricht von seinen Liebsten, liest sie, beschließt später zu antworten und vergisst sie anschließend. Drei Tage später entdeckt man die noch nicht beantwortete Nachricht und fühlt sich schlecht. Warum nimmst du dir nicht jeden Tag ein paar Minuten, um alle deine offenen Nachrichten zu beantworten? So fällt es dir viel einfacher mit Leuten in Kontakt zu bleiben.

Oder warum nicht mal wieder bei deinen Eltern oder deiner besten Freundin anrufen? Oder ein Skype-Date mit deinen Freunden verabreden. Nur 15 Minuten Gespräche mit deinen Liebsten können dich gleich auf bessere Gedanken bringen und dir helfen, mehr Zeit mit Menschen zu verbringen, die dir wichtig sind.

15 Minuten Wasser

15 Minuten täglich Wasser trinken

Ok, ich muss zugeben, dass diese Aktivität dich wahrscheinlich weit weniger als 15 Minuten am Tag kosten wird, aber trotzdem umso wichtiger ist. Versuch mehr Wasser zu trinken.

Viel zu trinken ist so wichtig und trotzdem vergessen wir es ständig. Nimm dir am besten ein Glas Wasser mit an deinen Arbeitsplatz und gieß es voll sobald du den letzten Schluck davon getrunken hast.

Gewöhn dir an ganz von alleine alle paar Minuten ein Schlückchen Wasser zu dir zu nehmen. So wirst du feststellen, dass du dich gleich viel besser konzentrieren kannst und dich einfach besser fühlst. Nach ein paar Tagen sieht deine Haut besser aus und nach nur kurze Zeit, läuft das Mehr Trinken auch schon ganz automatisch – dein Körper wird es dir danken.

15 Minuten Hautpflege

tägliche Hautpflege

Wie oft kommt man abends kaputt nachhause und das letzte worauf man Lust hat ist abschminken? Auch morgens bleibt oft nicht viel Zeit, um sich um seine trockene Haut zu kümmern. Aber leider machen sich solche Gewohnheiten schnell bemerkbar.

Ob juckende Haut am Körper oder unreine Haut im Gesicht. Und dabei ließe sich so etwas doch ganz einfach vermeiden, wenn du dir nur jeden Tag ein bisschen Zeit für gute Hautpflege nehmen könntest.

Während ich in meiner Heimatstadt am Harz lebte, hatte ich nie Probleme mit Haut und Haaren, selbst während meiner Pubertät blieb ich glücklicherweise von den üblichen Pickelproblemchen verschont (ich war sowieso schon genug gestraft mit Zahnspange, blasser Haut und Brille). Aber spätestens als ich dann nach Barcelona zog mit dem gefühlt schlechtesten Leitungswasser in Europa (das ist natürlich übertrieben, aber du verstehst, was ich meine), wurde auch ich von extrem trockener und kaputter Haut heimgesucht.

Seit ich mir jeden Tag ein bisschen mehr Zeit nehme, um meine Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, sieht meine Haut schon wieder viel besser aus und so fühle ich mich auch besser bei jedem Blick in den Spiegel.


Und? Was sagst du zu diesen 15-Minuten Routinen? Möchtest du ein-zwei davon übernehmen? Oder hast du vielleicht selbst noch einen großartigen Tipp für uns, der dein Leben verändert hat? Lass es uns unten in den Kommentaren wissen!

Tägliche gewohnheiten PIN

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

shares